Montag, 27. November 2017

Tag 1 - 27. November - 237 km

Heute ging es los von Auckland nach Paihia.

Wir wurden sehr pünktlich von unserem Hotel in Auckland abgeholt und per Shuttle zur Vermietstation gebracht. Diese lag zum Glück am Stadtrand von Auckland, so dass wir wenigstens nicht gleich durch eine Großstadt fahren mussten.

In der Mietstation erwarteten uns bereits unsere beiden BMW`s F700GS.
Allen hieß der freundliche Mann, welcher uns die Motorräder übergab. Dies geschah natürlich erst nach einem ausführlichen Smalltalk über Neuseeland und Burt Munroe im speziellen. Dann die ganzen Sachen in die vier Seitenkoffer und zwei Topcases verstaut. Tankrucksäcke gab es auch noch. Soviel Platz hatten wir noch nie. Na, da passen wenigstens noch genügend Souvenirs rein.
Mit einem freundlichen Lächeln und guten Wünschen wurden wir auf die Straße entlassen.
Los ging es es über eine teilweise sehr kurvige Strecke, entlang des Pazifik.
Traumhaft!!
Leider lieben die Neuseeländer Rollsplitt und Baustellen in denen der Asphalt komplett geklaut wurde.
So sind wir gleich am ersten Tag 3x in den Genuss eines Offroad-Trainings gekommen. Toll!!!! Ist ja was für Diana.
Kurz vorm Ende der Tagesetappe haben wir noch in Kawakawa die von Friedensreich Hundertwasser designte Toilette angeschaut. Diese legt Mitten im Ort und ist eigentlich ganz unscheinbar. Wir wären normalerweise daran vorbei gefahren, wenn nicht dutzende von Leuten davor rumstehen würden.
Morgen haben wir einen freien Tag und werden diesen nutzen, um bis an die Nordspitze Neuseelands zu fahren und den Ninety-Mile-Beach anzuschauen.
Wir werden berichten...












Kommentare:

dDaG hat gesagt…

Ihr fahrt uffe falsche Seite!

Anonym hat gesagt…

Wo bleibt der Bericht vom 2. Tag?

airwin hat gesagt…

Kia ora!
Na, hat Euch das Jetlag noch im Griff? Immer schön langsam tun mit den Moppeds.
Sagt mal, Bild 3 und 4 ... das ist doch Taranga Island vom Waipu Beach aus gesehen, oder?
Genießt Euren freien Tag.